Newsletter

AGB

I. Allgemeines
Unsere Lieferungen und Leistungen liegen die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen zugrunde; sie gelten durch Bestellung oder Annahme der Lieferung als anerkannt. Abweichende Bedingungen des Bestellers oder Abnehmers, die wir nicht ausdrücklich schriftlich anerkennen, sind für uns unverbindlich auch wenn wir Ihnen ausdrücklich widersprechen.
II. Lieferung
(1) Alle Lieferungen erfolgen auf Kosten und Gefahr des Bestellers ab unserem Werk oder unserem Verkaufslager. Die Gefahr geht in allen Fällen mit der Absendung ab Werk oder ab Verkaufslager auf den Besteller über.
(2) Versicherungen gegen Transportschäden sowie andere versicherbare Risiken erfolgen nur auf schriftliche Anordnung und auf Kosten des Bestellers.
(3) Übernehmen wir aufgrund besonderer Absprache Transportkosten, erfolgt die Lieferung frei Empfangsstation bzw. Empfangspostamt auf billigstem Weg nach unserer Wahl. Wird eine besondere Versandart vorgeschrieben, stellen wir die uns entstehenden Mehrkosten in Rechnung.
(4) Eingehende Bestellungen werden von uns so rasch wie möglich ausgeführt. Wir können uns jedoch an keine feste Lieferzeit binden, sofern sie nicht ausdrücklich schriftlich bestätigt wird. Ist der Besteller oder Abnehmer mit seinen Zahlungen aus der Geschäftsverbindung mit uns im Rückstand, sind wir berechtigt, alle Lieferungen und Leistungen bis zum Ausgleich der offenstehenden Zahlungen zurückzuhalten.
(5) Wird ein vereinbarter Liefertermin überschritten, ist der Besteller berechtigt, uns eine Nachlieferungsfrist von einer Woche zu setzen. Wird die Lieferpflicht bis zum Ablauf der Nachlieferfrist nicht erfüllt, hat der Besteller das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Schadensersatzansprüche, gleichgültig auf welchem Rechtsgrund sie beruhen mögen, insbesondere solche wegen verspäteter Lieferung oder wegen Nichtlieferung, sind in jedem Falle ausgeschlossen. Ein Recht zum Rücktritt besteht nicht, wenn wir die Nachlieferfrist ohne unser Verschulden nicht einhalten können,
(6) Beruht unsere Lieferunfähigkeit auf Ereignissen höherer Gewalt oder auf Ereignisse, die außerhalb unseres Willens liegen, wie zum Beispiel Betriebsstörungen, Streik, Aussperrung, sind sowohl der Besteller als auch wir nach Ablauf von 1 Monat seit dem vereinbarten Liefertermin zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Das Gleiche gilt, wenn behördliche und sonstige für die Ausführung von Lieferungen erforderliche Genehmigungen Dritter oder Unterlagen oder für die Ausführung der Lieferung erforderliche Angaben des Bestellers nicht rechtzeitig eingehen, ebenso bei nachträglicher Änderung der Bestellung. In allen diesen Fällen werden ebenfalls Schadensersatzansprüche, gleichgültig auf welchem Rechtsgrund sie beruhen mögen, ausgeschlossen.
III. Zahlung
(1) Die Preisstellung erfolgt in Euro (€).
(2) Die Preise gelten ab Werk Delbrück einschließlich Verladung im Werk, jedoch ausschließlich Fracht und Zoll. Die Zahlungen sind an uns innerhalb von 7 Tagen ab Rechnungsdatum netto Kasse zu zahlen. Bei Zahlung innerhalb einer Frist von 4 Tagen seit Rechnungsdatum gewähren wir bis auf weiteres und widerruflich 2% Skonto. 

Versandkosten - Pauschale
Deutschland 9,90 € Ab einem Nettowarenwert von 350 € liefern wir versandkostenfrei
Ausnahme: Beim Versand von SaunaSteinen gelten gesonderte Lieferbedingungen.
Europa 18,00 € Ab einem Nettowarenwert von 600 € liefern wir versandkostenfrei

Belgien (BE), Bulgarien (BG), Dänemark (DK), Estland (EE), Finnland (FI), Griechenland (GR), Irland (IE), Italien (IT), Lettland (LV), Litauen (LT), Luxemburg (LU), Malta (MT), Niederlande (NL), Polen (PL), Portugal (PT), Rumänien (RO), Schweden (SE), Slowakei (SK), Slowenien (SI), Spanien (ES), Tschechien (CZ), Ungarn (HU), Vereinigtes Königreich (GB), Zypern (CY), Schweiz (CH)

Ausnahme: Beim Versand in die Schweiz und bei Lieferung von SaunaSteinen gelten gesonderte Lieferbedingungen.

(3) Schecks, Wechsel und Zahlungsanweisungen werden nur zahlungshalber, nicht an Erfüllung statt, von uns entgegengenommen. Etwaige Diskont- und Einziehungsspesen sowie sonstige Nebenkosten hat der Zahlungspflichtige zu tragen.
(4) Wir behalten uns vor, nur gegen Nachnahme oder Vorauskasse zu liefern. Die Aufrechnung gegen unsere Zahlungsansprüche ist nur mit rechtskräftig titulierten oder von uns anerkannten Ansprüche zulässig. Mängelrügen und/oder Lieferverzögerungen durch unverschuldet lange Transportlaufzeiten berechtigen nicht zu einem Zahlungsaufschub.
IV. Eigentumsvorbehalt
(1) Die gelieferte Ware bleibt unser Eigentum bis zur vollständigen Bezahlung dieser und sämtlicher vorausgegangener und/oder nachfolgender Lieferungen und aller Nebenforderungen. Der Besteller muss sicherstellen, dass die Identität bzw. bei Be- oder Verarbeitung oder Verbindung der jeweilige Verbleib der gelieferten Ware (Vorbehaltsware) jederzeit nachweisbar ist, insbesondere durch Kennzeichnung und detaillierte Aufzeichnungen. Ein Eigentumserwerb des Bestellers an der Vorbehaltsware gemäß § 950 BGB im Falle der Verarbeitung der Vorbehaltsware erfolgt in unserem Auftrag, ohne dass uns hieraus Verbindlichkeiten erwachsen.
(2) Für den Fall, dass der Besteller durch Verbindung, Vermengung oder Vermischung unserer Ware mit anderen beweglichen Sachen zu einer einheitlichen neuen Sache an dieser Allein- oder Miteigentum erwirbt, tritt er zur Sicherung der Erfüllung unserer Forderungen schon jetzt alle künftig entstehende Forderungen aus einem Weiterverkauf der neuen Sache mit allen Nebenrechten in Höhe des Wertes unserer Ware mit Rang vor dem Rest ab.
(3) Belastungen und Verpfändungen sowie Sicherungsübereignungen der in unserem Eigentum stehenden Ware sind ausgeschlossen. Der Besteller hat uns Pfändungen und andere Beeinträchtigungen unseres Eigentums unverzüglich anzuzeigen.
V. Gewährleistung
(1) Für Mängel haften wir nur im Rahmen unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
(2) Mängelrügen sind unverzüglich nach Eingang der Ware am Bestimmungsort abzusenden; andernfalls gilt die Ware als genehmigt. Für den Zeitpunkt der Absendung der Mängelrüge ist der Poststempel maßgebend.
(3) Wird die Ware in unserem Werk abgeholt, so haben der Besteller bzw. seine Beauftragten das Recht, die Ware zu untersuchen und, wenn sich ein Mangel zeigt, uns unverzüglich Anzeige zu machen.
(4) Erweist sich eine Mängelrüge als begründet, werden wir unsere Haftpflichtversicherung beauftragen, die Mängelrüge zu bearbeiten und etwaige nach dem Versicherungsvertrag geschuldete Leistungen zu erbringen.
(5) Weitergehende Ansprüche des Bestellers, so jegliche Art von Schadensersatzansprüche, ohne Rücksicht darauf, aus welchem Rechtsgrund sie hergeleitet werden, sind ausgeschlossen. Insbesondere kann der Besteller nicht Ersatz des entgangenen Gewinns, Ersatz von Mangelfolgeschäden, Ansprüche auf Schadensersatz aus positiver Vertragsverletzung oder Verschulden bei Vertragsabschluss geltend machen.
VI: Schlussbestimmungen
(1) Leistungs- und Erfüllungsort für alle unsere Leistungen und Lieferungen und alle sich aus dem Liefergeschäft ergebenden Verbindlichkeiten ist Paderborn.
(2) Gerichtsstand für alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit unseren Leistungen und Lieferungen, mögen sie gegenwärtige und/oder zukünftige Ansprüche aus der Lieferverbindung betreffen, ebenso in Wechsel- und Scheckprozessen, ist Paderborn.
(3) Die Beziehungen zwischen uns und dem Besteller unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das Haager Kaufrecht und das Haager Kaufabschlussrecht gelten nicht.
(4) Sollten eine oder mehrere Klauseln dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufgrund gesetzlicher Vorschriften oder nach rechtskräftigem Urteil eines Gerichts der Bundesrepublik Deutschland unwirksam sein oder werden, bzw. sollten eine oder mehrere Klauseln dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Verkehr mit Nichtkaufleuten teilweise oder ganz unwirksam sein, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.
VII: Rechtliches für Abmahnversuche
Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt zu Sauna Juwel!
Sollte durch die Aufmachung oder den Inhalt dieser Seiten Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzt worden sein, so bitten wir Sie um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Wir garantieren die unverzügliche Entfernung der zu Recht beanstandeten Passagen, ohne dass die Einschaltung eines Rechtsbeistandes von Ihnen aus erforderlich ist. Sollten dennoch von Ihnen Kosten ausgelöst werden, ohne dass zuvor eine Kontaktaufnahme mit uns erfolgt ist, werden wir diese voll umfänglich zurückweisen. Gegebenenfalls werdenwir wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen Gegenklage einreichen.

Wir danken für Ihr Verständnis.